Rucksack Regenschutz - Hochwertige Modelle im Vergleich

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie sind gerade auf großer Backpacking-Reise und es fängt während einem Transfertag plötzlich an zu regnen. Am besten sind Sie gerade noch zu Fuß unterwegs oder im Freien und haben keinen Regenschutz für Ihren Reiserucksack dabei.

Die Folge: Ihr Rucksack wird mit der Zeit komplett durchnässt und auch der komplette Inhalt wird nass. Bei Technik und Pässen alles andere als witzig.

Genau solche Momente lassen sich mit einem Regenschutz für den Rucksack hervorragend umgehen. Aber nicht nur vor Regen, sondern auch vor Schmutz, Staub und anderem Dreck schützt die Hülle ihren Backpack. Weitere Vorteile zeigen wir im unteren Teil des Textes auf.

Damit Sie nicht lange suchen müssen, haben wir drei der besten Regenhüllen in den gängigen Größen miteinander verglichen. Außerdem finden Sie ganz am Ende der Seite Weiterleitungen zu mehreren Regenhüllen bekannter Hersteller.

Rucksack Regenschutz

Name/Image Learn MoreRatingVolumenMaterialRegencape integriertAbmessungenGewicht
Normani Rucksack Regenschutz

Normani Rucksack Regenschutz

Preis ansehenZum Testbericht 4.5 Star Average Rating 20 - 130 Liter--je nach Größe unterschiedlichje nach Größe unterschiedlich
Tatonka Rain Flap Rucksack Regenschutz

Tatonka Rain Flap Rucksack Regenschutz

Preis ansehenZum Testbericht 4.5 Star Average Rating 40 - 55 LiterPolyester-10 x 9 x 9 cm118 gramm
Deuter Rain Cover II Rucksack Regenschutz

Deuter Rain Cover II Rucksack Regenschutz

Preis ansehenZum Testbericht 4 Star Average Rating 50 LiterNylon-69 x 30 x 27 cm91 gramm

Was ist ein Rucksackt Regenschutz und wie ist er aufgebaut?

Ein Regenschutz für den Rucksack soll den Backpack hauptsächlich vor Wasser/Regen schützen. Zwar werden kurze oder schwache Regenfälle nicht viel ausmachen, aber wenn es mal den ganzen Tag regnet, hält auch der beste wasserabweisende Reiserucksack keinen Regen mehr ab.

Mittlerweile gibt es für alle Arten und Größen von Rucksäcken die passenden Regenhüllen dazu. Auch bietet oder hat jede Marke ihr eigenes Produkt.

Die meisten Regenschutzhüllen bestehen aus synthetischen Materialien, die auch eine zusätzliche Membrane enthalten. Diese Membrane ist der ausschlaggebende Punkt und hält den Rucksack trocken. Warum? Weil die Membrane einer Regenhüllge so produziert wird, dass sie wasserabweisend oder wasserdicht ist.

Mit einer Baumwoll Regenhülle würde das ganze zum Beispiel nicht funktionieren. Das Material würde sich so mit Wasser vollsaugen, dass der Rucksack immer schwerer wird und die Feuchtigkeit irgendwann durchkommen würde.

Zum Vergleich: bei einer Regenhülle für den Reiserucksack  aus synthetischem Material mit Membrane perlt das Wasser ab. Wie stark regendicht dieses Produkt dann auch noch ist, kommt ganz stark auf die Wassersäule an. Dies macht allerdings jeder Hersteller anders.

Wer sollte sich einen Regenschutz für den Rucksack zulegen?

Vor allem Menschen die viel auf Reisen sind, eignet sich eine Regenhülle hervorragend. Auch für Reisende, die viele unterschiedliche Länder mit zahlreichen Klimazocken abdecken, kann ein Regenschutz nur von Vorteil sein.

Zum Beispiel Südost-Asien. Vor allem in der Neben- oder Regensaison regnet es öfters mal sehr stark und sehr viel. Auch England oder Schottland sind jetzt alles nicht gerade Ziele die vor Sonne strotzen und es durchaus öfters Regen kann.

Vorteile einer Regenhüllfe für den Rucksack:

  • Schutz vor Regen: Wir haben es oben ja bereits erwähnt, vor allem vor Regen, Schmutz, Staub und Dreck schützt ein Rucksack Regenschutz perfekt. Die Regenhülle lässt nichts und niemanden durch. Das liegt an den Wassersäulen und an der Membrane, die im Material mit eingebaut werden. Außerdem können Sie das Material sehr leicht abwaschen und reinigen.
  • Leichte Handhabung: Die Regenhüllen werden von den Herstellern sehr intelligent produziert und hergestellt. Viele Produkte haben einen Gummizug im oberen und unteren Teil. Dadurch ist es möglich bei Regen zu reagieren und das Produkt auf den Rucksack aufzuziehen. Die einzelnen Hersteller achten extrem darauf, dass der Regenschutz sehr schnell und einfach auf den Rucksack gepackt werden kann.
  • Nimmt wenig Platz: Die meisten Regenhüllen lassen sich sehr klein Falten und in eine angebrachte kleine Tasche verstauen. Zum Beispiel die Marke Tatonka arbeitet und produziert nach diesem Schema. Dadurch lässt sich das Raincover auch am äußeren Teil des Rucksackes festmachen und ist im Notfall schnell griffbereit.

Nachteile:

  • Falsche Platzierung: Wenn Sie vergessen den Regenschutz außen am Reiserucksack zu befestigen, kann es schnell passieren, dass Sie im Inneren des Backpacks erstmal länger nach der Hülle suchen müssen. Vor allem bei eintretenden Platzregen sehr unvorteilhaft.
  • Kann Platz wegnehmen: Natürlich kann es auch vorkommen, dass die Regenhülle während dem Reisen für lange Zeit nicht benötigt wird. Wenn dies der Fall ist nimmt sie natürlich unnötig Platz weg und packt Gewicht oben drauf.
  • Kann kaputt gehen: Auf jeden Fall sollten Sie den Rucksack Regenschutz nicht bei der Gepäckabgabe auf ihrem Reiserucksack lassen. Warum? Weil die Mitarbeiter in der Gepäckabteilung überhaupt keine Rücksicht nehmen und vor allem Backpacks gern mal durch die Gegend werden. Die ein oder andere Regenhülle ist dabei schon draufgegangen. Wir sprechen aus Erfahrung.

Was Sie beim Kauf beachten sollten

Zuallererst empfehlen wir Ihnen sich über die Auswahl ihrer eigenen Rucksack Marke zu informieren. Normalerweise bietet jeder Hersteller auch eine passende Regenhülle zu den Reiserucksäcken an.

Allerdings sind diese oft mals etwas teurer als Produkte von Drittherstellern. Wenn ihnen das Geld zu viel ist, können Sie sich im Netz nach einer Alternative umsehen und gegebenfalls auf diese ausweichen. Außerdem kann es gut sein, dass der Hersteller gerade die von ihnen benötigte Größe nicht auf Lager hat und so schnell auch nicht liefern kann.

Beim Thema Material gibt es ebenfalls ein bisschen was zu beachten. Deshalb lesen Sie sich aufmerksam die Kundenbewertungen durch und achten Sie darauf, ob ein Produkt streng riecht. Manche Regenhüllen haben das leider am Anfang der Nutzung an sich. Wenn Sie in der Hinsicht empfindlich reagieren, wäre ein solcher Regenschutz also nicht die richtige Wahl.

Wenn sie außerdem wissen, dass Sie ein Land besuchen, in dem es durchaus öfters regnet, sollten Sie sich natürlich darüber informieren wie stark wasserdicht der jeweilige Regenschutz für den Rucksack ist.

Vor dem Kauf sollten Sie außerdem ihren eigenen Reiserucksack checken. Einige Backpacks haben nämlich bereits einen Regenschutz im unteren Teil integriert. Wäre ärgerlich wenn Sie am Ende unnötig Geld dafür ausgeben würden.

Weitere Regenhüllen von den bekannten Herstellern:

Tatonka Regenschutzhülle für den Rucsack
Deuter Regenschutzhülle für den Rucksack
Vaude Regenschutzhüllen für den Rucksack